Das Deutsche Institut für Normung (DIN) ist eine unabhängige Plattform für die Normung in Deutschland und weltweit. Als Partner von Wirtschaft, Forschung und Gesellschaft leistet das DIN einen wichtigen Beitrag zur Marktreife innovativer Lösungen durch Normung - im Kontext der Digitalisierung von Wirtschaft und Gesellschaft oder im Kontext von Forschungsprojekten. Über 34.500 Experten aus Industrie, Forschung, Verbraucherschutz und öffentlicher Hand bringen ihre Expertise in DIN-geführte Normungsprojekte ein. Das Ergebnis dieser Bemühungen sind Marktstandards und -spezifikationen, die den globalen Handel fördern, Rationalisierung, Qualitätssicherung und Umweltschutz fördern sowie Sicherheit und Kommunikation verbessern. Die DIN-Organisation wurde 1917 gegründet und feierte 2017 ihr 100-jähriges Bestehen.

Die DIN-Spezifikation oder DIN SPEC ist auch ein Dokument, das die Anforderungen an Produkte, Dienstleistungen und / oder Prozesse spezifiziert. Im Gegensatz zu Standards erfordern DIN SPECs jedoch nicht den vollständigen Konsens und die Einbeziehung aller Beteiligten. Sie werden in temporären Institutionen, sogenannten Workshops, vorbereitet. DIN SPECs sind ein zuverlässiges strategisches Instrument, um schnell und einfach innovative Lösungen auf dem Markt zu erstellen und einzusetzen.

DIN 11851 Verbindungselemente. Es ist in vielen Hygieneindustrien in Deutschland und Europa weit verbreitet. Hergestellt nach DIN 11851, ist es sowohl in metrischen als auch in anderen Abmessungen erhältlich. Das DIN 11850-Rohr ist zwischen 10 mm und 305 mm lang.